Ultraschall-Fett-weg-Behandlung

 

Was es alles gibt: Ultraschall-Behandlung zur Fettreduktion, quasi als günstigere und unkompliziertere Variante der Fettabsaugung. Durch Ultraschall werden hierbei die Fettzellen irgendwie abgetötet. Schon bei den ersten Behandlungen soll man angeblich ein paar Zentimeter weniger an Bauchumfang messen können.

Durch ein Angebot bei Schwabendeal bin ich darauf gestoßen und war dann ja doch neugierig, was das ist und wie das funktionieren soll. So richtig schlau bin ich nicht geworden. Gut, die Fettzellen werden irgendwie durch Ultraschall zerstört bzw. bei anderen Methoden wird verhindert, dass die schon vorhandenen Fettzellen weiter anwachsen können (hängt wohl von der Ultraschallfrequenz ab).

Aber Diskussionen um Risiken oder Probleme dabei waren doch meist sehr oberflächlich. Die einen schwärmten von Behandlungserfolgen und wie günstig und unkompliziert das alles sei (man weiß natürlich nie, wie echt diese Kommentatoren wirklich sind) und die anderen beschränkten sich meist auf pauschale Warnungen und dass man lieber Sport machen sollte.

Letzteres ist mit Sicherheit richtig, aber was ist denn nun dran an der Ultraschall-Methode? Ist das wirklich die ideale Methode sein Fett ohne Sport oder gesunde Ernährung loszuwerden? Langfristig sicher nicht, denn ruckzuck ist es wieder da. Aber kurzfristig? Funktioniert es? Und welche Risiken gibt es dabei? Kurz: Ist es seriös?

Oft las man die Empfehlung, einen Arzt zu Rate zu ziehen. Manche dieser Institute arbeiten wohl auch direkt mit Ärzten zusammen. Von der Technik her sind wohl vier verschiedene Ultraschallgeräte am Markt.

Unklar bleibt für mich aber nach wie vor die Frage, ob das jetzt – abgesehen von Sport und gesunder Ernährung – eine elegante und risikoarme Methode ist, sein Fett schnell und unkompliziert loszuwerden. Klingt ja doch irgendwie zu schön, um wahr zu sein.

Schreib einen Kommentar zu “Ultraschall-Fett-weg-Behandlung”!

 

Werbung