Autokauf und Spritverbrauch: Spritsparende Autos

 

Wer sich ein Auto kaufen möchte, achtet inzwischen vor allem auf den Spritverbrauch. „Für 95 Prozent der Autofahrer ist der Spritverbrauch ein sehr wichtiges oder wichtiges Kriterium beim Fahrzeugkauf“, schreibt SPON.

Der Anschaffungspreis für das Auto folgt mit 93 % erst auf Platz zwei. Auf Platz drei steht dann wiederum der CO2-Ausstoß, der eng an den Spritverbrauch gekoppelt ist.

Das heißt, dass die Umweltfreundlichkeit in Form von Energieeffizienz und CO2-Ausstoß eines Autos inzwischen der wichtigste Faktor für die Kaufentscheidung beim Autokauf geworden ist.

Nur noch etwa die Hälfte der Befragten findet Design, Marke und Motorleistung wichtig. Effiziente Autos sind also wichtiger als ein großer Hubraum oder eine hohe PS-Zahl. Langfristig gesehen sind spritsparende Autos ohnehin billiger.

Gewicht, Ausstattung und Größe spielen – neben der Fahrweise natürlich – eine sehr wichtige Rolle beim Spritverbrauch, denn kleinere Autos mit weniger Gewicht brauchen weniger Benzin, um zu fahren. Wer hier genau hinsieht, kann über die Betriebsdauer des Autos hinweg sehr viel Geld sparen.

3 Kommentare zu “Autokauf und Spritverbrauch: Spritsparende Autos” »

  1. Spritsparen geht leicht, meine Seite informiert gerne und bringt Tipps die über 40% gegenüber den Fahrschulstil sparen können

  2. Wenn der Spritverbrauch vom Auto zu hoch ist bringt eine sparsame Fahrweise leider relativ wenig. OK, natürlich bringt es was, aber wenn man die Wahl hat sollte man auf jeden Fall beim Autokauf anfangen.

  3. Klar, beim Autokauf anfangen (oder gar nicht erst eins kaufen, sondern auf Carsharing setzen), aber dort auch nicht aufhören, sondern mit einer spritsparenden Fahrweise weitermachen.

Schreib einen Kommentar zu “Autokauf und Spritverbrauch: Spritsparende Autos”!

 

Werbung